Corporate Governance:
verantwortliches Handeln

Verantwortliches Handeln braucht klare Regeln. Daher legen wir mit unserer Corporate Governance die grundlegenden Prinzipien für unser Verhalten innerhalb und außerhalb der BWI fest.

Integrität und Transparenz haben in unseren Geschäftsabläufen höchste Priorität. Unser Compliance-Programm soll dieses Bewusstsein dauerhaft bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BWI festigen. Wir haben eindeutige Prozesse implementiert, die eine mögliche Korruption schon im Ansatz verhindern können, Interessenkonflikte vermeiden und Compliance sicherstellen.

Mit unseren Business Conduct Guidelines haben wir verbindliche Regeln aufgestellt, die für jeden Mitarbeiter gelten. Diese ethischen und rechtlichen Standards bilden die Grundlage unserer strategischen Pläne und des Tagesgeschäfts. Denn uns ist klar: Als IT-Dienstleister für Bundeswehr und Bund haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung. Zu den Guidelines gehört beispielsweise, wie jeder Einzelne umsichtig mit Informationen oder Vermögenswerten umgeht und sich bei öffentlichen Äußerungen seiner Rolle als BWI-Mitarbeiter bewusst ist.

Corporate-Governance-Berichte

» Corporate-Governance-Bericht 2017
» Corporate-Governance-Bericht 2018

 

Ombudsperson

Neben unserem unternehmenseigenen Compliance Office können unsere Beschäftigten, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner etwaige Compliance-Verstöße auch an eine externe Ombudsperson melden – anonym, oder unter Nennung des Namens. Der Schutz des Hinweisgebers hat für die Ombudsperson höchste Priorität.

Ombudsperson für die BWI GmbH:
Rechtsanwalt Dr. jur. Rainer Frank
Fachanwalt für Strafrecht, Compliance Auditor (TÜV)
Telefonnummer zur Hinweisabgabe: +49(0)30 318 685 69

E-Mail-Adresse zur Hinweisabgabe: ombudsperson-bwi@fs-pp.de
Weiterführende Informationen unter: www.ombudsperson-bwi.fs-pp.de