Unsere
Kontaktmöglichkeiten:

+49 (0)2225 988 0Montag bis Freitag9:00 bis 17:00 Uhr
FAQ die häufigsten
Fragen in der Übersicht
BWI GmbH
Auf dem Steinbüchel 22
53340 Meckenheim
Soldatin, die auf ihr Handy schaut und sich im Bahnhof befindet © Bundeswehr/Jonas Weber© Bundeswehr/Jonas Weber
Betrieb der Bw-eToken-App

Bw-eToken-App: eine Million kostenlose Bahntickets von der Truppe gelöst

2 min
22. Juni 2021

IT-Betrieb

Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr fahren seit 15 Monaten kostenfrei Bahn. Das kommt gut an: Eine Million Tickets haben sie schon gelöst – den überwiegenden Teil über die Bw-eToken-App. Nach der Entwicklung der App durch den Cyber Innovation Hub der Bundeswehr (CIHBw), seit 2020 eine Innovationseinheit der BWI, hat die BWI deren Betrieb übernommen.

Über 56.000 Downloads verzeichnen die App-Stores seit der Einführung der Bw-eToken-App. Rund ein Viertel aller aktiven Soldatinnen und Soldaten hat sich zur Nutzung registriert und lädt regelmäßig kostenfreie Bahntickets herunter. Mit der Bw-eToken-App werden aktuell etwa 80 Prozent der digitalen Buchungsberechtigungen, sogenannte eToken, angefordert, mit denen uniformierte Angehörige der Bundeswehr kostenfreie Bahntickets über das Buchungsportal der Deutschen Bahn downloaden können. Der Rest läuft über das Intranet der Bundeswehr.

Dass die Million jetzt geknackt wurde, ist für Martin Kaloudis, CEO der BWI, ein voller Erfolg: „Die App ist eine bedeutende Erleichterung für die Truppe, um schnell und flexibel an die kostenfreien Tickets zu kommen. Damit haben wir ein wichtiges Ziel erreicht: dass das kostenlose Bahnfahren in Uniform der breiten Masse der Soldatinnen und Soldaten ermöglicht wird.“ Denn: Die App kann sowohl auf dem dienstlichen als auch dem privaten Smartphone oder Tablet installiert werden. Die Soldatinnen und Soldaten können eToken damit jederzeit anfordern, zum Beispiel von zuhause oder unterwegs – ganz ohne Anbindung an das Intranet der Bundeswehr.

Auch das Verteidigungsministerium bezeichnet das Projekt ‚Bahnfahren in Uniform‘ als großen Erfolg. Im Mai wurde die BWI mit der Verstetigung und Weiterentwicklung der Lösung beauftragt. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat zudem in ihrer Grundsatzrede am 18. Juni betont, dass das kostenfreie Bahnfahren die Truppe sichtbarer macht: Eine Million Bahnfahrten seien auch eine Million Gelegenheiten, sich zu begegnen, Fragen zu beantworten und Anerkennung und Wertschätzung aus der Bevölkerung zu erfahren. BWI-CEO Martin Kaloudis: „Wir freuen uns, dass wir mit der Bw-eToken-App dieses Ziel unterstützen und die Bundeswehr auch weiterhin bei der Entwicklung dieses Digitalisierungsschritts begleiten können.“

Mehr Infos:
https://www.youtube.com/watch?v=tqTXj23hREU

Das könnte Sie auch interessieren: