Unsere
Kontaktmöglichkeiten:

+49 (0)2225 988 5000Montag bis Freitag9:00 bis 17:00 Uhr
FAQ die häufigsten
Fragen in der Übersicht
BWI GmbH
Auf dem Steinbüchel 22
53340 Meckenheim

Duales Studium

B.Sc.
Wirtschaftsinformatik

inkl. Fachberater Softwaretechniken

(m/w/d)

Jetzt bewerben

Kombination aus Ausbildung und Studium.

Für kaufmännisch orientierte Programmiercracks, die auch gerne beratend tätig sind.

Gut zu Wissen

  • 14

    Standorte

    Aachen

  • 24

    Zeit

    Beginn: Wintersemester 2023
    Dauer: 7 Semester

  • 34

    Voraussetzung

    Abitur oder Fachabitur mit Notendurchschnitt von min. 2,5

  • 44

    mtl. Vergütung

    1. Jahr: 1.148 EUR
    2. Jahr: 1.202 EUR
    3. Jahr: 1.268 EUR

Der duale Studiengang im Überblick

Informatik und Business

Die Schönheit der reinen Informatik kombiniert mit dem Wissen, wie man Prozesse gewinnorientiert steuert, analysiert und optimiert. Informatik und Business. Projektmanagement, Trends und Innovation. Ressourcen organisieren und sinnvoll verwalten. Dieser Studiengang ist eine Kombination aus Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Er bereitet dich auf businessnahe Tätigkeiten an der Schnittstellte zwischen Informatik und Wirtschaft vor.  

Um welche Inhalte geht es in diesem Studium?

Das Kombiprogramm

In der Wirtschaftsinformatik kombinierst du vertiefte IT-Kompetenz mit kaufmännischer Expertise. Zusätzlich zum Studium machst du eine Ausbildung zum Fachberater Softwaretechniken (m/w/d). 

Entwicklungsmöglichkeiten

Du bist optimal für die Softwareentwicklung und für das Projektmanagement vorbereitet. Durch deine Kundenorientierung und deine kommunikativen Skills bist du Profi im Anforderungsmanagement und hast dabei stets das Machbare im Blick. Weitere Karrieremöglichkeiten sind Softwaretesting und Qualitätssicherung sowie Usability-/UX-Design, also die Gestaltung und das Testen attraktiver Benutzeroberflächen.

Weil du permanent dein im Studium und in der Ausbildung erworbenes Wissen weiter ausbaust, weißt du, welche Services gerade angesagt sind, und kannst dieses Wissen kompetent in der Beratung weitergeben. Mit dieser Ausbildung bist du doppelt qualifiziert, denn du erwirbst neben dem Wirtschaftsinformatik-Bachelor den IHK-Abschluss als Fachberater*in Integrierte Systeme, der auf dem Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d) aufbaut, und weitere interne Qualifikationen, mit denen du für deine weitere Karriere, zum Beispiel in der IT-Beratung, bestens vorbereitet bist. 

ANFORDERUNGEN

Bin ich der Typ dafür?

Wenn du gerne einen Schritt weitergehst als der Rest und dich zudem noch für die Themen Software und Entwicklung interessierst, dann bist du hier genau richtig. Du berätst deine Kunden und entwickelst auf Basis der Anforderungen passgenaue Softwarelösungen z.B. zur Prozess- und Datenbankoptimierung, testest diese Anwendungen und kümmerst dich um auftretende Probleme.   


Das solltest du mitbringen

Du hast das Abitur oder die Fachhochschulreife mit einem Schnitt von mindestens 2,5 in der Tasche, sinnvoll dabei ist Mathe als Leistungskurs, ansonsten sind hier zumindest gute Noten hilfreich. Außerdem solltest du Motivation und Eigeninitiative mitbringen sowie Flexibilität, besonders während der Theoriephasen. 

Fachlich bedeutsam sind Programmierkenntnisse oder zumindest der ernsthafte Wunsch, sich zügig einige Programmiersprachen anzueignen. 

Bewerbungstipps

Bewerbungstipps

Dieser Job passt zu dir? Perfekt! Bewerbungsablauf und Tipps findest du hier.

Mehr erfahren

Alternativen

So ganz bist du noch nicht überzeugt?

Du kannst dich auf bis zu drei Studiengänge gleichzeitig bewerben. Diese Alternativen könnten für dich auch interessant sein.

B.Sc. in Wirtschaftsinformatik inkl. Kaufmann für Systemmanagement (m/w/d)

Das Programm für Cracks. Ein modernes und anspruchsvolles Programm für alle, die IT und Kaufmännisches zusammendenken können und mehr über Daten und Prozesse wissen wollen. 

Stellenangebote Mehr zum dualen Studium

B.Sc. in Wirtschaftsinformatik inkl. Fachberater Integrierte Systeme (m/w/d)

In der Wirtschaftsinformatik kombinierst du vertiefte IT-Kompetenz mit kaufmännischer Expertise. Zusätzlich zum Studium machst du eine Ausbildung zum Fachberater Softwaretechniken (m/w/d).

B.Sc. in Informatik (m/w/d)

Neben umfassenden Programmierkenntnissen erwirbst du einen Überblick über IT-Systemarchitekturen, die Arbeit mit Datenbanken sowie über die Einsatzmöglichkeiten von Machine Learning.

B.Sc. in Wirtschaftsinformatik (m/w/d)

Die Schönheit der reinen Informatik kombiniert mit dem Wissen, wie man Prozesse gewinnorientiert steuert, analysiert und optimiert. Projektmanagement, Trends und Innovation. Ressourcen organisieren und sinnvoll verwalten.

FAQ

Noch Fragen?

  • Studium
  • Bewerbung
  • Gehalt und Benefits
  • Standorte
  • Stellenangebote
  • Initiativbewerbung

Wie ist die Vorgehensweise bei einer Initiativbewerbung?

Einfach in unserem Stellenportal (Link setzen Stellenportal) auf den Button Initiativbewerbung klicken, sich für einen Bewerbungsweg entscheiden (Online Formular oder One-Click-Bewerbung über Xing) und aussagekräftige Unterlagen mitsenden, aus denen Kenntnisse und Interessen klar ersichtlich werden.  

Lohnt sich eine Bewerbung bei fehlendem Zertifikat oder Studium?

Wir unterscheiden in unseren Anforderungsprofilen für jede Stelle zwischen zwingend notwendigen und wünschenswerten Qualifikationen. Sollte ein zwingendes Merkmal nicht erfüllt sein, ist eine Bewerbung in der Regel nicht erfolgversprechend. 

Sollte ich mich besser initiativ oder auf eine konkrete Stelle bewerben?

Wer eine konkrete Stelle im Blick hat, sollte sich bitte direkt darauf bewerben. Alternativ kann über unser Stellenportal (Link setzen Stellenportal) gerne eine Initiativbewerbung einreicht werden. 

Bekomme ich die Kosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch erstattet?

Bewerber*innen bekommen bei entsprechenden Belegen die Kosten für die Anreise zum Bewerbungsgespräch erstattet. Reisekostenabrechnungen können per E-Mail an bewerbung@bwi.de gesendet werden.  

Welche Bewerbungsform sollte ich wählen, wenn ich mich auf mehrere Stellen bewerben will?

Falls mehrere Stellen gleichzeitig interessant sind, ist eine Initiativbewerbung ratsam, in der auf die entsprechenden Stellenanzeigen verwiesen wird. Bewerber*innen ordnen wir dann der aus unserer Sicht vielversprechendsten Position zu. 

Wie können Daten editiert oder Unterlagen zur Bewerbung hinzugefügt werden?

Ergänzende Daten oder Unterlagen können an das zentrale Postfach bewerbung@bwi.de gesendet werden. Ergänzende Informationen dazu halten wir in unserer Datenschutzerklärung vor.  

Kommt meine Bewerbung auch für andere Stellen in Frage?

Neben der Bewerbung auf eine konkrete Stelle haben wir möglicherweise Alternativen im Hinterkopf, die wir unseren Bewerber*innen gerne anbieten, sofern das Profil auf die Anforderungen anderer Stellenangebote passt. 

Wie kann ich ein Telefoninterview absagen?

Für eine Absage oder Stornierung können Bewerber*innen den Link, den sie in der Einladungsmail zum Telefoninterview erhalten haben, nutzen. Alle beteiligten Personen werden dann automatisch informiert. 

Wie lange dauert der Bewerbungsprozess?

Wir sind immer bestrebt, den Bewerbungsprozess schnellstmöglich zu gestalten. Spätestens nach drei Monaten versenden wir eine finale Rückmeldung. 

Wie ist der aktuelle Status meiner Bewerbung?

Wir halten unsere Bewerber*innen in Form von Zwischenbescheiden über die Entwicklung des Bewerbungsprozesses auf dem Laufenden. Sollten darüber hinaus noch keine weiterführenden Informationen zur Verfügung stehen, bitten wir um ein wenig Geduld. 

Woher weiß ich, dass meine Bewerbung eingegangen ist?

Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen versenden wir eine Eingangsbestätigung an die hinterlegte E-Mail-Adresse. Diese E-Mail ist gleichzeitig die Absicherung, dass die Bewerbung und alle Unterlagen ordnungsgemäß bei uns eingegangen sind. 

An wen soll ich die Bewerbung richten?

Falls kein direkter Ansprechpartner genannt wird, kann die Anrede im Motivationsschreiben gerne allgemein gehalten werden. Über ein Motivationsschreiben freuen wir uns. Dieses ist allerdings kein Muss. 

Wie ist das Gehalt bei der BWI geregelt?

Wir bieten unseren Mitarbeiter*innen ein marktgerechtes Gehalt, das jährlich überprüft und bei Bedarf angepasst wird. Darüber hinaus erhalten unsere Mitarbeiter*innen eine jährliche Sonderzahlung in Form eines 13. Monatsgehalts. Als privatwirtschaftlich organisierte GmbH ist die BWI nicht an den Tarif des öffentlichen Dienstes gebunden. Aufgrund unseres Status als hundertprozentige Tochtergesellschaft des Bundes bieten wir eine hohe Arbeitsplatzsicherheit. 

Bietet die BWI auch Vorsorgemöglichkeiten?

Das Wohlergehen unserer Mitarbeiter*innen ist uns auch im Hinblick auf die Zukunft wichtig. Daher bieten wir neben einem attraktiven Gehalt eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge an, die die gesetzliche Altersversorgung ergänzt. 

Gibt es zusätzliche Benefits bei der BWI?

Unsere Mitarbeiter*innen profitieren von zahlreichen Benefits – unter anderem von speziellen Mitarbeiterangeboten wie vergünstigten Produkten oder Dienstleistungen verschiedener Anbieter sowie Tickets für Kulturangebote. Auch unsere flexiblen Arbeitszeiten, mobile Arbeitsmöglichkeiten, ein attraktives Vergütungspaket und eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge gehören zu unseren Benefits für unsere Mitarbeiter*innen.  

Gibt es flexible Arbeitszeitmodelle bei der BWI?

Wir legen großen Wert auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen beispielsweise auch mobiles Arbeiten bei Vertrauensarbeit. 

Wie ist der Urlaub bei der BWI geregelt?

Die BWI bietet ein flexibles Urlaubsmodell, bei dem die Urlaubstage zwischen 26 und 34 Tagen im Jahr selbst gewählt werden können. Bei Neueinstellungen wird der individuelle Urlaubswunsch mit den Bewerber*innen abgestimmt. 

Gibt es die Möglichkeit, im Home-Office zu arbeiten?

Bei der BWI ist Home-Office grundsätzlich möglich. Wie und in welchem Umfang hängt sowohl vom Stellenprofil als auch dem Tätigkeitsbereich ab. Daher werden individuelle Lösungen gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen getroffen. 

Eine Stelle ist bundesweit ausgeschrieben. Was heißt das?

Stellen, die bundesweit ausgeschrieben sind, können an jedem der deutschlandweit über 40 BWI-Standorte ausgeführt werden. Eine Übersicht aller BWI-Standorte befindet sich hier (Link setzen zu Standortübersicht) auf unserer Karriereseite. 

Was bedeutet es, wenn in einer Stelle mehrere Standorte angegeben sind?

Falls in einer Stellenanzeige mehrere Standorte genannt werden, ist es möglich, diese Stelle wahlweise an einem dieser Standorte auszuführen. Kurz gesagt: Bewerber*innen können ihren präferierten BWI-Standort frei wählen. 

Wie läuft eine Ausbildung bei der BWI ab?

Die Ausbildung teilt sich auf in Theorie und Praxisphasen. Während der Theoriephase sind die Auszubildenden an der Berufsschule beziehungsweise dem Ausbildungszentrum für Technik, Informationsverarbeitung und Wirtschaft ATIW in Paderborn. Dort gibt es auch ein Ausbildungszentrum von Siemens, in dem unsere Azubis überbetrieblichen Unterricht haben. Für die Zeit in Paderborn stellen wir Unterkünfte bereit, die von uns gezahlt werden. In den Praxisphasen sind unsere Azubis in einer Abteilung bei der BWI und arbeiten dort als vollwertiges Teammitglied mit. 

Muss der Auswahltest mehrfach durchgeführt werden, wenn man sich auf zwei oder mehr Ausbildungsstellen bei der BWI bewirbt?

Der Test muss nur einmal absolviert werden, unabhängig davon, auf wie viele Ausbildungsstellen Kandidat*innen sich bewerben. 

Kann eine bereits begonnene Ausbildung bei der BWI fortgeführt werden?

Das abschließende dritte Lehrjahr kann bei der BWI fortgesetzt und absolviert werden. 

Was sind die Voraussetzungen für ein Bachelor-Studium bei der BWI?

Wer bei uns den Bachelor@BWI machen möchte, sollte ein abgeschlossenes Abitur/Fachabitur mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 haben, zudem hohe IT-Affinität, gute Kenntnisse der Standard-Anwendersoftware Microsoft Office, ein analytisches Verständnis für IT-Systeme, Prozesse und Ziele, eine schnelle Auffassungsgabe und selbstständige Arbeitsweise und nicht zu vergessen - Freude an der Arbeit im Team 

Was sind die Voraussetzungen für ein duales Master-Studium bei der BWI?

Wer bei uns den Master@BWI machen möchte, sollte einen Hochschulabschluss mit IT-Fokus oder einem fachrelevanten Schwerpunkt und erste praktische Berufserfahrungen haben. Wichtig ist zudem eine hohe IT-Affinität, ein analytisches Verständnis für IT-Systeme, Prozesse und Ziele, eine schnelle Auffassungsgabe und selbstständige Arbeitsweise.Wünschenswert wäre außerdem eine Präsentationsfähigkeit und Kommunikationsgeschick.

Ist ein Praktikum bei der BWI möglich?

Ein Praktikum ist grundsätzlich möglich. Am besten ist hier eine Initiativbewerbung, in der Angaben zur gewünschten Dauer gemacht werden. Prinzipiell sind wir in Bezug auf Praktika flexibel, müssen aber immer prüfen, wo wir die Praktikant*innen sinnvoll einsetzen können, so dass es für beide Seiten passt.

Ist die Stelle noch zu besetzen?

Ist eine Stelle in der Stellenbörse auf unserer Karriereseite ausgeschrieben, ist sie noch vakant und Bewerbungen sind herzlich willkommen.

Ist die Stelle befristet?

Sofern eine Stelle befristet ist, wird dies immer explizit in der Stellenanzeige erwähnt. Andernfalls handelt es sich um eine unbefristete Anstellung. 

Kann die Position auch in Teilzeit besetzt werden?

In der Regel steht in der Stellenausschreibung, ob eine Stelle in Voll- oder in Teilzeit zu besetzen ist. Natürlich können sich Lebenssituationen im Laufe einer Beschäftigung ändern. Sollte das der Fall sein, suchen Führungskräfte und Mitarbeiter*innen gemeinsam nach einer tragfähigen Lösung. 

Beinhaltet die ausgeschriebene Stelle Führungsverantwortung?

Falls eine fachliche oder disziplinarische Führungsrolle in der zu besetzenden Stelle vorgesehen ist, wird das in der Aufgabenbeschreibung des Stellenangebotes explizit kenntlich gemacht. 

Wird man bei der BWI verbeamtet?

Die BWI ist zwar eine hundertprozentige Bundesgesellschaft, allerdings eine privatwirtschaftlich organisierte GmbH. Somit können wir unsere Mitarbeiter*innen nicht verbeamten. Beurlaubte Beamte können wir unter bestimmten Voraussetzungen für die Dauer ihrer Beurlaubung als BWI Mitarbeiter*innen einstellen. 

vGibt es bei der BWI einen Einstellungsstopp wegen Corona?

Ganz im Gegenteil. Unser Personalbedarf ist unabhängig von der Pandemie hoch, daher freuen wir uns über jede Bewerbung. 

Gibt es eine Bewerbungsfrist?

Sofern in der Stellenanzeige keine Bewerbungsfrist genannt wird, gibt es keine. 

Welche Bewerbungsunterlagen sollen mitgeschickt werden?

Wir bitten darum, uns Unterlagen mit personenbezogenen Daten zu übermitteln (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) sowie uns Informationen zu Gehaltsvorstellungen und Verfügbarkeit mitzuteilen. Diese Unterlagen sollten vollständig und ausschließlich über unser Bewerbungstool (Link zum Tool setzen) zugesandt werden, am besten im PDF-Format. Über ein Motivationsschreiben freuen wir uns. Dieses ist allerdings kein Muss. 

Sie werden auf eine externe Seite weitergeleitet:

Akzeptieren
Ablehnen

Diese Einstellung kann in unseren Datenschutzhinweisen erneut konfiguriert werden. In den Cookie-Einstellungen können Sie ihre Einstellungen mit Wirkung auf die Zukunft wiederrufen.