AFCEA Fachausstellung: Leistungsschau der BWI in Bonn

© istock/ipopba

Innovation, Unternehmen

Die AFCEA Fachausstellung findet unter dem Motto „(Künstliche) Intelligenz & Innovation - Chance für Mensch und Technik“ am 11. und 12. Mai im World Conference Center Bonn statt. Die BWI präsentiert dort ihre Leistungen als digitaler Innovationstreiber der Streitkräfte. Im Mittelpunkt des BWI-Auftritts stehen Showcases am Stand und auf der am Vortag stattfindenden BWI innoXperience, einer Leistungsschau der Innovationseinheiten.

Die Keynote zur Eröffnung der diesjährigen AFCEA Fachausstellung hält Martin Kaloudis, CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der BWI, über die Themen Künstliche Intelligenz (KI) und digitale Innovation.

Showcases zeigen digitale Innovationen

KI spielt eine immer wichtigere Rolle, auch in militärischen Konflikten. Ein BWI-Showcase zeigt Risiken und Chancen auf. Als Digitalisierungspartner der Bundeswehr erforscht sie seit einigen Jahren die Möglichkeiten von Data Analytics, Machine Learning etc. Auf der AFCEA Fachausstellung demonstriert sie, wie sich hiermit Bilder und Videos als „Deepfake“ verfälschen lassen.

Die Innovationsabteilung BWI innoX rückt am Messestand die digitale Materialbewirtschaftung in den Fokus. Das Thema betrifft zahlreiche Anwender in der Bundeswehr. Hier kann KI die Materialverantwortlichen unterstützen: Im Experiment wird Material per Foto identifiziert, so dass Prozesse im Rahmen der Materialbewirtschaftung in Zukunft deutlich vereinfacht und anwenderfreundlich gestaltet werden können.

Einen Blick in die Zukunft möchte auch der Mobility-Bereich werfen. Wie könnten Technologien wie beispielsweise Augmented Reality, Identitätsmanagement oder Kommunikationsanwendungen auf mobilen Devices den Dienstalltag der Bundeswehr in zehn Jahren verändern? Gemeinsam mit den Besucher*innen der Fachausstellung werden mögliche Anwendungsfälle identifiziert, um diese zielgerichtet und bedarfsgerecht entwickeln zu können.

Entscheider aus Bundeswehr und Bund diskutieren Digitaltrends

Einen Tag vor dem Start der AFCEA Fachausstellung finden in Bonn zwei begleitende Veranstaltungen in exklusivem Rahmen für geladene Gäste statt. Den Anfang macht die BWI innoXperience, eine hauseigene Leistungsschau der Innovationseinheiten der BWI. Sie zeigt anhand von insgesamt zehn Innovationsbeispielen, wie die Bundeswehr ihre digitale Verteidigungsfähigkeit verbessern und insgesamt digitaler werden kann. Eine Auswahl der Showcases ist darüber hinaus am ersten AFCEA-Messetag, dem 11. Mai für alle AFCEA-Besucher*innen zu sehen.

Im Anschluss an die BWI innoXperience beleuchtet die BWI Innovation Night am Abend die digitale Transformation aus verschiedenen Perspektiven: Was bedeutet Innovation für Bundeswehr, Behörden und BWI? Der AFCEA-Vorsitzende, Brigadegeneral Armin Fleischmann, und BWI-CEO Martin Kaloudis werden den Abend eröffnen. Im Anschluss vertieft eine Diskussionsrunde aus Bundeswehr, Forschung und Industrie Fragen zur Innovation.

Neben einem stabilen IT-Betrieb der Bundeswehr ist es der Auftrag der BWI, als digitaler Innovationstreiber für die Bundeswehr zur digitalen Verteidigungsfähigkeit Deutschlands beizutragen. Innovation ist daher kein Selbstzweck und endet nicht mit der Implementierung. Vielmehr ist sie immer auch ein Ansatzpunkt dafür, Lösungen – wie eine Blaupause – in anderen Bereichen und Einsatzfeldern anzuwenden.

Das könnte Sie auch interessieren: