Neue Aufstellung der BWI

Die Geschäftsführung der BWI setzt sich künftig aus vier erfahrenen Managern zusammen. Ihre oberste Priorität gilt der Kundenzufriedenheit und der Produktivität.

Die BWI will sich für die Zukunft noch besser aufstellen und die Kundenzufriedenheit erhöhen. Deshalb hat das Unternehmen seine Gesamtorganisation angepasst und die Struktur der Geschäftsführung erweitert und modifiziert. Künftig wird neben der Position des CEO (Chief Executive Officer), die Position eines COO (Chief Operating Officer), die Position eines CMO (Chief Marketing Officer – Account Management und strategischer Kundenkontakt) und die Position eines CRO (Chief Resource Officer) eingerichtet, um die Produktivität und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Für die Position des CEO konnte Hans-Jürgen Niemeier gewonnen werden, der unter anderem für CONET tätig gewesen ist. Als Chief Operating Officer (COO) geht Bernd Klinder an Bord, der sich zuvor unter anderem für ThyssenKrupp engagiert hat. Als Chief Ressource Officer (CRO) bleibt Dr. Jürgen Bischoff der BWI verbunden. Er hatte bereits vor der Umstrukturierung die Aufgaben des Chief Human Resource Officer in der Geschäftsführung verantwortet. Die Position des CMO soll in den kommenden Wochen besetzt werden.

Das Managementteam soll komplettiert werden von Frank Leidenberger, der im September als CMO hinzustoßen soll. Der Generalleutnant ist Kommandeur Deutsche Anteile Multinationale Korps/Militärische Grundorganisation im Kommando Heer in Strausberg. Er soll als Vertreter des Bundes das Verständnis für den Kunden Bund und seine Kultur in der Geschäftsführung weiter stärken.

Zurück