Kein Abschluss ohne Anschluss – Spannender Informationstag für Schüler bei der BWI

Bereits zum fünften Mal in Folge hat sich die BWI an der NRW-Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ beteiligt. Am 27. Mai informierten sich zwölf Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Realschule und des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in Meckenheim über Ausbildungsmöglichkeiten bei der BWI und den Arbeitsalltag von IT-Berufen.

Am BWI-Standort in Meckenheim hatten Auszubildende und Studenten des Unternehmens ein abwechslungsreiches Programm für die Schülerinnen und Schüler vorbereitet. Dabei legte das Organisationsteam einen besonderen Wert auf eine spielerische und interaktive Vermittlung des Arbeitsalltags in einem großen IT-Unternehmen. So konnten die Mädchen und Jungen unter anderem eine eigene kleine Webseite designen und ein Reaktionsspiel bauen. Bei Vorträgen zum Thema BWI wurden den Interessierten die Möglichkeiten bei der BWI nach ihrer schulischen Laufbahn aufgezeigt. Aus erster Hand  berichteten aktuelle BWI-Auszubildende und Studenten von ihrem Weg in die IT und ihren Erfahrungen mit Ausbildung und Studium. 

„Durch die Zusammenarbeit der Auszubildenden und Mitarbeiter an dem Tag ist es uns gelungen, die Interessen der Schüler für die BWI und IT-Berufe im Allgemeinen zu stärken und wir freuen uns, dass wird die bestehende Kooperation fortführen dürfen und jedes Jahr neue Schüler in die spannende IT-Welt mitnehmen können“, zog Maria Fedotova aus der Personalabteilung der BWI ein positives Fazit des Informationstages. Und auch den Schülerinnen und Schülern hat der Tag bei der BWI gefallen.   

Hier geht es zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei der BWI.

 



Zurück