Zufriedenheitsbefragung des BWI-Service-Desk: „Kundenfokussiert und freundlich“
 

© BWI GmbH

Unternehmen, Bundeswehr

Die Zufriedenheitsbefragung war bereits die zweite seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Seit Frühjahr letzten Jahres arbeitet auch die Mehrzahl der BWI-Mitarbeiter*innen von zu Hause. Auch aus dem Homeoffice heraus konnten die Kolleg*innen im User Support mit Qualität punkten.

Bis Oktober letzten Jahres bearbeiteten und lösten sie rund 1,3 Millionen Tickets. 94,83 Prozent der befragten Bundeswehrnutzer*innen sind mit den Leistungen des Nutzer-Supports zufrieden – trotz Corona-Pandemie und den damit verbundenen Herausforderungen. Besonders gut (99,34 Prozent) bewerteten die Anwender*innen während des dreimonatigen Befragungszeitraums die Freundlichkeit des Service-Desk-Personals.

Auch der Auskunfts- und Vermittlungsdienst konnte bei seiner aktuellen Kundenzufriedenheitsbefragung ein gutes Ergebnis aufweisen. Sie schlossen die Befragung der Anrufer nach einem Schulnotensystem mit der Note von 1,28 ab, bei einer jährlichen Anzahl von rund einer Million Anfragen. „Diese Ergebnisse untermauern den hohen Kundenfokus im gesamten BWI Team“, betont Ines Matthias, Service Desk Performance Management bei der BWI.

Der Service Desk ist die zentrale Anlaufstelle für Nutzer*innen der Bundeswehr und im eigenen Unternehmen bei allen technischen Fragen zu der von der BWI bereitgestellten IT – vom vergessenen Passwort bis zur Hardware-Bestellung. Außerdem stellt er den Auskunfts- und Vermittlungsdienst der Bundeswehr sicher – 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr.
 

Das könnte Sie auch interessieren: