Digitalisierung gemeinsam gestalten: BWI beim zweiten bundesweiten Digitaltag
 

© DFA Digital für alle GmbH

Unternehmen, Digitalisierung

Mit über 1.000 Online-Aktionen bieten Partner aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung zum zweiten bundesweiten Digitaltag am 18. Juni die Möglichkeit, Digitalisierung zu erleben, zu begreifen und mitzumachen.

Einer von ihnen ist die BWI, Digitalisierungspartner und IT-Systemhaus der Bundeswehr. Das Unternehmen lädt Interessierte in einem Online-Workshop dazu ein, einen gemeinsamen Blick in die Zukunft zu werfen. Expert*innen der BWI-Innovationseinheit innoX nehmen Teilnehmer*innen mit auf eine Reise durch Technologien und Innovationsfelder von Morgen. Darauf aufbauend wird gemeinsam an der Fragestellung gearbeitet, wie wir 2035 leben und arbeiten werden. In Breakouts werden zu verschiedenen Lebensbereichen Zukunftsszenarien entwickelt und zum Abschluss der dreieinhalbstündigen Online-Session zu einem Zukunftsmodell zusammengefügt.

Klingt interessant? Dann meldet euch jetzt an!

Über den Digitaltag

Träger des Digitaltags, der wie schon im Vorjahr unter dem Motto „Digitalisierung gemeinsam gestalten“ steht, ist die Initiative „Digital für alle“, ein Bündnis von 27 Organisationen aus Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentlicher Hand. Mit dem Ziel, die Digitalisierung in Deutschland erlebbar zu machen sowie unterschiedliche Aspekte des digitalen Wandels in Alltag und Berufsleben zu diskutieren, sind bundesweit Menschen aufgerufen, an dem Aktionstag teilzunehmen.

Partner aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft bieten in zehn Kategorien virtuelle Veranstaltungsformate zum Mitmachen an – von Online-Workshops und -Vorträgen über Webinare und Live-Streams bis zu Online-Beratung und Events. Zu den zehn Themenfeldern des Digitaltags 2021 zählen unter anderem „Arbeit und Leben“, „Wirtschaft und Innovation“, „Politik und Verwaltung“ sowie „Sicherheit“.
 

Mehr über den Digitaltag 2021
 

Das könnte Sie auch interessieren: