Virtueller Elternabend: Was kommt nach dem Schulabschluss?

© BWI GmbH

Karriere

In der Auftaktveranstaltung Ende Februar stellten Mitarbeiter*innen 20 interessierten Eltern und 16 Jugendlichen den Arbeitgeber BWI sowie die verschiedenen Ausbildungsgänge im Unternehmen vor. „Wir möchten Schüler*innen in ihrer Berufsorientierung unterstützen und dabei auch die Eltern aktiv mit einbeziehen“, sagt Katharina Roelvink aus dem BWI-Bereich Vocational Training & Trainee Development, die das rund einstündige virtuelle Programm mit Unterstützung von Christian Hantschick, Auszubildender bei der BWI, vorbereitet hat.

Seit 2008 ist die BWI ein von der Industrie-und Handelskammer anerkannter Ausbildungsbetrieb. Das Unternehmen bietet fünf Ausbildungsberufe an, zwei davon in Verbindung mit einem dualen Studium. 125 Auszubildende hat das IT-Systemhaus alleine 2020 eingestellt. Neben der praktischen Phase ist eine mehrmonatige schulische Präsenzphase – im Lockdown findet sie online statt – im Ausbildungszentrum des BWI-Kooperationspartners in Paderborn fester Bestandteil der Ausbildung.

Zum Abschluss des ersten virtuellen Elternabends stellten Eltern wie Jugendliche den BWI-Mitarbeiter*innen Fragen und gaben Feedback. Das Fazit: Viele positive und konstruktive Rückmeldungen: in Zeiten virtueller Kommunikation äußerst hilfreich. Die BWI wird das neue Format mit der nächsten Veranstaltung am 22. April fortsetzen.

 

Interesse? Jetzt anmelden!

Mehr Informationen zur Ausbildung bei der BWI und zum nächsten virtuellen Elternabend im April gibt es hier: bwi.de/elternabend.
 

Das könnte Sie auch interessieren: