Forschungsbericht: Zufriedenheit mit BWI-Leistungen steigt

Unternehmen

In der Befragung vom Herbst 2010 schneiden nach Auffassung aller Anwender insbesondere der User Help Desk und der A&V-Dienst deutlich besser ab. Zudem beurteilt ein größerer Teil der Befragten die IT-Situation im Vergleich zum Vorjahr als verbessert. Die neue, moderne Netzinfrastruktur trägt außerdem dazu bei, dass die Nutzer mit dem Zugang zu Intranet der Bundeswehr und Internet zufriedener sind: Schneller, zuverlässiger, besser verfügbar lautet das Urteil.

 

Service der BWI wird positiv beurteilt

Auch werden nach dem Rollout in den Augen der Kunden gemeldete Störungen meist schneller bearbeitet und behoben. Zum positiven Bild trägt darüber hinaus der Vor-Ort-Service der BWI bei: Die Mitarbeiter des Leistungsverbunds werden sozial wie fachlich als kompetent geschätzt. Für Unzufriedenheit sorgt in den Augen der Nutzer – wie schon im vergangenen Jahr – die IT-Ausstattung mit neuen Netzwerk- und Arbeitsplatzdruckern.

 

Nach IT-Erneuerung sind Nutzer zufriedener

Trotz aller Verbesserungen: Eine grundsätzliche Skepsis gegenüber dem Konstrukt des HERKULES-Projekts besteht nach wie vor. Für die Mehrheit der Befragten bedeutet die Entscheidung, die flächendeckende Modernisierung der IT- und Kommunikationstechnologie der Bundeswehr in eine öffentlich-private Partnerschaft auszugliedern, keinen „echten Mehrwert“. Für den BWI Leistungsverbund spricht jedoch: Nach der IT-Erneuerung und dem Übergang vom Ist- in den Zielbetrieb fallen die Meinungen der Anwender über die BWI positiver aus als im Ist-Betrieb. Generell zeigt die zweite Nutzerzufriedenheitsbefragung eine verbesserte Nutzerzufriedenheit gegenüber der ersten Erhebung in 2009.

Der gesamte Forschungsbericht steht auf den Seiten des Sozialwissenschaftliche Instituts der Bundeswehr zum Download bereit. Zur HERKULES-Nutzerzufriedenheitsbefragung.

Das könnte Sie auch interessieren: