BWI stellt Instandhaltung der Eurofighter auf SAP um

© Bundeswehr/De Castro

Unternehmen, Bundeswehr

Mit dem Abschluss des Rollout  „Instandhaltung Eurofighter“ haben Bundeswehr und BWI SASPF nun flächendeckend in der Luftwaffe eingeführt. Bei SASPF handelt es sich um die bundeswehreigene SAP-Lösung. Die Aufgabe, die IT-Lösung in die Dienststellen der Bundeswehr einzuführen und die Nutzer auszubilden, hat die BWI übernommen.

Die Bundeswehr wird nun durch SAP bei einer Vielzahl von Tätigkeiten im Bereich der Instandhaltung unterstützt: Neben der geplanten und störungsbedingten Instandhaltung der Luftfahrzeuge gehört dazu auch die Abwicklung des technischen Flugbetriebs. Darunter versteht man die Dokumentation der Vor- und Nachfluginspektionen sowie die technische Übergabe der Luftfahrzeuge an die Besatzung für den Flugbetrieb. „Unsere von langer Hand mit der Bundeswehr ausgearbeitete Konzeption und die sorgfältige Vorarbeit haben sich ausgezahlt“, bilanziert Uwe Becker, zuständiger Leiter des SASPF-Rollout bei der BWI Systeme GmbH. „Der Rollout konnte wie gewünscht abgeschlossen werden. Wir, vor allem aber unser Kunde die Bundeswehr, sind zufrieden mit der Durchführung und dem Ergebnis.“

 

1.500 neue SASPF-Nutzer

Im Rahmen des Rollouts Eurofighter hat die BWI rund 1.500 neue Nutzer in den drei taktischen Luftwaffengeschwadern 31,73 und 74 sowie in der Wehrtechnische Dienststelle 61, der Güteprüfstelle der Bundeswehr in Manching, dem Technischen Ausbildungszentrum Abteilung Süd sowie dem Systemzentrum 14 mit SASPF ausgestattet. „Es hat sich die langjährige Erfahrung und die vertrauensvolle und qualifizierte Zusammenarbeit zwischen der Einführungsorganisation der Luftwaffe und unseren Rolloutteams ausgezahlt“, weiß Becker. „Für unseren Gesamterfolg waren unsere Routine sowie die aktive Zuarbeit und das große Engagement der mitwirkenden Dienststellen entscheidend.“

Bereits im Rahmen des IT-Projektes HERKULES hatte die BWI insgesamt 45.000 Nutzer in den Organisationsbereichen der Bundeswehr mit SAP versorgt und betreibt das SAP-System zuverlässig in ihren Rechenzentren.

 

SASPF für eine systembruchfreie Arbeit in der Luftwaffe

Die Anteile Materialbewirtschaftung und Materialerhaltung werden dank SASPF nun in ein und demselben System durchgeführt. Das vereinfacht die Datenpflege, sorgt für eine systembruchfreie Arbeit und erleichtert beispielweise den Nachweis über benötigte Ersatzteile.

Mit der abgeschlossenen Einführung "Instandhaltung Eurofighter" ist SASPF nicht nur im Flugbetrieb des Eurofighters angekommen, sondern flächendeckend in der Luftwaffe eingeführt und wird im Flugbetrieb, bei der Instandhaltung und dem so genannten Bauzustandsmanagement aller Hauptwaffensysteme der Luftwaffe genutzt.

Das könnte Sie auch interessieren: