Bundeswehr und BWI gemeinsam auf dem itSMF Jahreskongress

© BWI GmbH

Bundeswehr

In einer gemeinsamen Keynote unter dem Titel ‚Service Management – Warfighters Benefit‘ stellten die Bundeswehr und die BWI das Thema IT Service Management und dessen besondere Bedeutung in den Streitkräften vor. Oberstleutnant Thorsten Kreuzkam aus dem Bundesministerium der Verteidigung und Timo König, Leiter Strategic Process Advisory bei der BWI, erläuterten die Komplexität des IT-Systems der Bundeswehr und die daraus resultierenden Anforderungen an ein gemeinsames Service Management aller am IT-System der Bundeswehr beteiligten Service Provider. Oberstleutnant Kreuzkam hob dabei hervor, dass die Digitalisierung der Streitkräfte sowie Themen wie Künstliche Intelligenz und Cloud Computing ohne ein übergreifendes Service Management nicht möglich seien.

In einem weiteren Vortrag stellte Christian Lange aus dem Consulting-Bereich der BWI Hinweise und Denkanstöße für die Weiterentwicklung von digitalen Umgebungen dar. Er betonte dabei, dass in einer immer stärker digitalisierten Welt Governance, Informationssicherheit, Resilienz der Systeme und der Schutz der Privatsphäre vier Aspekte seien, die eng miteinander verbunden sind und die es zu berücksichtigen gilt.

Weitere Informationen itSMF Deutschland e.V.
 

Das könnte Sie auch interessieren: