Interview: Christian, Masterstudent Digitales Projektmanagement

Erfahre mehr über das vertraute und fördernde Arbeitsumfeld von Christian bei der BWI.

Video abspielen

 

Wie bist du zur BWI gekommen?
Ich habe mich für ein duales Studium interessiert und über meine Hochschule wurde mir die BWI empfohlen.

Wie vereinbarst du das Studium und Arbeit?
Ich bekomme Zeit zum Lernen und es ist ein sehr flexibles System. Im Grunde ist wichtig, was am Ende rauskommt und nicht, wann ich es angefertigt habe. Es gibt Abgabetermine, die eingehalten werden müssen, aber der Weg dahin ist mir überlassen.

Was ist für dich ein wichtiger Benefit bei der BWI?
Es gibt Möglichkeiten, über den „Tellerrand“ zu gucken und sich andere Dinge anzuschauen, die auch nicht unbedingt innerhalb der eigenen Abteilung liegen müssen. Wenn man sagt, da habe ich was gehört, das interessiert mich, schaut man sich das einfach mal an.

Wie würdest du die Atmosphäre beschreiben?
Ich fühl mich gut aufgehoben. Es wird eine zwischenmenschliche Beziehung aufgebaut und eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen – auch in Homeoffice Zeiten. Es ist ein sehr wohlwollender Umgang miteinander.

Was macht die BWI (für dich) besonders?
Die BWI hat sich für mich als das Nonplusultra herausgestellt, weil der Fokus wirklich IT ist und IT nicht nur ein Nischenprodukt ist, was man halt braucht, damit das Geschäft läuft, sondern die IT ist das Geschäft.

Zurück zur Übersicht